Mindgames. 1 vs 1.

Ein Strategie-Poker-Quiz, bei dem Glück keine Rolle spielt. Bei dem aber trotzdem jeder gegen jeden gewinnen kann, weil man nie weiß, was man wirklich weiß.

Die wichtigsten Teile des Spiels.

Das BrettSpiel.

Was am Ende rauskommen soll.

Von der Idee zum Produkt

Von Anfang bis Ende.

Kammel und Kühler.

Der PodCast.

Auf allen gängigen Plattformen.

Das Crowdfunding.

Gebt mir euer Geld. Irgendwann.

„Irgendwann soll dieses Spiel überall auf der Welt gespielt werden. So wie Schach. Nur nicht so kompliziert.“

NeunDrei. entstand aus dem Vorhaben ein Brettspiel fürs Radio zu erfinden. Ich hasse Brettspiele. Spielen ist nicht das Problem. Wettkampf macht Spaß. Aber Brettspiele, come on. Mensch Ärger Dich Nicht, reines Glück. Schach, vom Prinzip her geil, aber am Ende viel zu kompliziert. Carcassonne oder Siedler, puh, dann lieber Kniffel. Trivial Pursuit, macht wenigstens klug, aber wenn du die Fragen irgendwann kennst, als Spiel langweilig.

Die Spielidee von NeunDrei. ist eine Weltidee. Ein Spiel für die Ewigkeit. Erst sollte es der erste Quizshow-Podcast bei Spotify werden (vielleicht wird’s das ja auch noch, hallo SpotifyDE), dann eine Fernsehshow, aber das wurde mir ausgeredet. Dann also ein Brettspiel. DAS Brettspiel. Das iPhone der Brettspiele.

Radio, Fernsehen, Brett, das Spiel funktioniert prinzipiell auf allen Ebenen. Das grundlegende Spielprinzip ist vielleicht auch weil es so einfach ist, so genial. Behaupte ich. Aber es stimmt, werdet ihr sehen, wenn ich euch verrate, wie das Spiel funktioniert. DAS werde ich allerdings erst ganz am Ende tun. Vorher geht es um den Weg zum fertigen Spiel. Über die ersten Pläne, die Marketingfantasien, die Produktion der Prototypen, die Sicherung der Markenrechte, die Entwicklung der Spielkategorien, die Organisation und Produktion vom Erstauflagen-Verkauf, und und und. Bei allem seid ihr dabei. Und ich verspreche euch: Das Spiel ist geil. In meinem Traum spielen irgendwann bei der Weltmeisterschaft im Finale eine 11-jährige Thailänderin gegen einen 88-jährigen Japaner. Auf spanisch. Das würde gehen. Klingt bescheuert, aber bei diesem Spiel kann niemand vorher sagen, wer gewinnt, und trotzdem hat es absolut gar nichts mit Glück zu tun. Man kann es auf allen Sprachen spielen, auch wenn man die Sprache gar nicht kennt. Dann lernt man sie beim Spielen. Gerne.

NeunDrei. Spread the Game. Unite the World.